Yaska mag keinen Body

Sie hat sich den Body gut überziehen lassen und auch nicht versucht, am Bauch zu lecken oder zu kratzen.

Mit Body durfte sie ja auch wieder mit in den Garten und in den Hof und hat das Ding am Rücken gefetzt.

Ein schöner grosser Winkelriss! Also wieder den „Schlafanzug“ gewechselt. zum Glück hab ich eine Nähmaschine. Ich musste aber ein altes Shirt opfern, da ein Stück gefehlt hat.

Am nächsten Tag hatte sie im anderen Body wieder ein Loch oben am Rücken, nur nicht so gross. Alle zwei Tage musste ich irgendwelche Löcher stopfen, weiss der Teufel, wie sie das geschafft hat.

Das muss ja nicht schön aussehen, Hauptsache der Bauch ist geschützt, da wird immer wieder geflickt.

Endlich sind auch die Fäden raus, jetzt darf sie wieder ohne laufen. Irgendwie kann ich es ja verstehen, sie kommt jetzt in Frühjahr in den Fellwechsel, da waren immer mal lose filzige Haarbuschel unter dem Hemd. da hat ihr wohl der Buckel gejuckt.

Jetzt können wir wieder mal das Fell striegeln und Baden gehen, dann wird das besser.

 

Finde den Unterschied

Yaska hat ja bei der OP einen neuen Body bekommen, einen älteren haben wir noch zum wechseln.

b

links neu, rechts alt – warum sind die Dinger immer so dämlich geschnitten, dass der Hund mit Body kein Pipi machen kann? der neue war zwar etwas grösser, hätte fast gepasst, war aber auch gleich am ersten Tag nass und musste in die Wäsche. Da muss ich wohl auch noch die Öffnung grösser nähen.

Mohr im Hemd

Gestern abend wurde Yaska operiert (Gesäugetumor), nach zwei Stunden konnte ich sie wieder mit nach Hause nehmen. Sie hat auf einer Decke im Wohnzimmer geschlafen.

Nachts um vier stand sie auf einmal bellend an der Tür und wollte raus. Danach sofort aufs Sofa, das Krankenlager wurde verschmäht.

Heute geht es ihr schon wieder recht gut, Appetit hat sie auch.

Yaska wird alt

Yaska war eigentlich nie krank oder verletzt, den TA kannte sie fast nur zum Impfen. Mal eine kleine Schramme von der Jagd, im Dez. Ohrenentzündung (hatte sie früher nie) aber nie was wirklich ernstes.

In der letzten Zeit scheint sie jedoch stark zu altern. Sie hat wenig Lust, mit in den Berg zu laufen, knickt manchmal hinten ein, zuckt mit den Hinterbeinen und mag es nicht, wenn sie von Ayka bedrängt wird. Drinnen schläft sie viel und zieht sich zurück.

Wenn wir jedoch wegwollen, z.B. Einkaufen, springt wie als erste ins Auto, auch in den Jeep der doch sehr hoch ist. Sie will immer dabei sei, während Zeder schon mal eher allein zuhause bleibt.