Tauwetter

Schnee satt

Heute morgen um sechs Uhr wurden die Hunde wie üblich wach und wollten raus. Dann standen wirklich alle drei unterm Vordach „was ist das für ein weisses Zeug? da wollen wir nicht rein!“

Ich musste mich mit Stiefel und Anorak ausrüsten, dann haben wir es gemeinsam versucht. Da war fast kein durchkommen, der Schnee „wachteltief“ also zwischen 40 und 50 cm Neuschnee über Nacht.

Yaska war alle andere als begeistert.

# # #

mittags wurde der Schnee nass und weich, an der Garage rutschte er vom Dach, so dass wir drüber klettern mussten. Am nächsten Morgen war es noch schlechter. Der Schnee war nur noch halb so hoch aber oben drauf verharscht, die Hunde sind bei jedem zweiten Schritt eingebrochen.

Zum Glück war inzwischen die Einfahrt geräumt, wo die Hunde laufen konnten.

schon wieder Schneefall

Der Schnee von letzten Dienstag war am nächsten Tag wieder weg, aber das Wetterblieb kühl und wechselhaft mit Nachtfrost. Heute morgen war wieder alles weiss, und nicht zu knapp. Immer dienstags!

Frisches Grün und Schnee ist ja nicht die ideale Kombination, mal sehen ob er wieder so schnell wegtaut wie letzte Woche.

Waldspaziergang

Das Wetter ist nach wie vor unbeständig und kühl,  meist Nachtfrost,  ohne Kachelofen einheizen geht es nicht.

Wir haben eine kleine Runde durch den Wald gemacht bis zu Peters Wiese.

April, April . . .

. . . macht was er will

Vorgestern waren wir im Teich Baden und haben bei über 20 Grad in der Sonne gelegen

gestern Abend gab es ein heftiges Gewitter mit Starkregen

und heute morgen sind Minusgrade und es schneit

auf Reisen

Zwischenstop in Oberösterreich bei herrlichem Frühsommerwetter

Im Feld konnten wir Rebhühner und Hasen beobachten