Schnee satt

Heute morgen um sechs Uhr wurden die Hunde wie üblich wach und wollten raus. Dann standen wirklich alle drei unterm Vordach „was ist das für ein weisses Zeug? da wollen wir nicht rein!“

Ich musste mich mit Stiefel und Anorak ausrüsten, dann haben wir es gemeinsam versucht. Da war fast kein durchkommen, der Schnee „wachteltief“ also zwischen 40 und 50 cm Neuschnee über Nacht.

Yaska war alle andere als begeistert.

# # #

mittags wurde der Schnee nass und weich, an der Garage rutschte er vom Dach, so dass wir drüber klettern mussten. Am nächsten Morgen war es noch schlechter. Der Schnee war nur noch halb so hoch aber oben drauf verharscht, die Hunde sind bei jedem zweiten Schritt eingebrochen.

Zum Glück war inzwischen die Einfahrt geräumt, wo die Hunde laufen konnten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert